Die Blume blüht nur kurze Zeit, wahre Freundschaft eine Ewigkeit!!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Felder

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Sa 7 Dez 2013 - 20:04

Es war stockdunkel draußen und der Wind peitschte immerwieder neuen Schnee
über die weißen Felder.

Doch in Hastings Gastherberge an der Handelsstraße, die von vielen
Reisenden genutzt wurde, dort brannte warmes, helles Licht.

In der Taverne, für die diese Gastherberge auch bekannt war,
saßen einige teils vermummte oder schon halb auf den Tischen schlafende
Gestalten. Denn es war schon tief in der Nacht und nach einer anstrengenden
Reise oder mehreren Runden des Saufens, Lachens und Tanzens verließ einige
die Kraft zu weiteren Handlungen.

An einigen Tischen und Ecken wurde noch munter geplaudert, über gute, alte Zeiten
oder die eben angetretene Fahrt und das alltägliche Geplänkel der Ehefrau.

Kedar saß an einem der Ecktische und blickte nachdenklich den Krug Bier in seiner Hand
an.

Diese gemütliche und warmherzige Atmosphäre machte ihn schläfrig und ließ ihn
seltsamen, nostalgischen Gedanken hinterherhängen.

Er fragte sich, was er vorhin in diesem seltsamen Club in der Innenstadt getrunken hatte,
das ihn so umgehauen hatte.

Seine Erinnerung war nur so weit ausgeprägt, dass er sich daran eirnnerte, plötzlich vor einem Auto zu stehen und dann im Schnee zu liegen.

Und irgendwie war er dann hierher gekommen.

Stumm lauschte Kedar der Band, die leise ihre fröhliche Musik spielte von Freiheit, weiten
Feldern, dem einfachen, aber ehrlichen Bauernleben, Saufgelagen, nicht so tollem Aufwachen und Sonnenaufgängen in der guten, alten Heimat.

>> Kedar, wie bist du denn hierher gekommen? <<
rüttelte ihn eine verwunderte Stimme auf einmal aus seiner Trance.

Er blickte wieder zu den Sitzen auf der anderen Seite des Tisches.

Lenta saß ihm gegenüber und musterte ihn etwas besorgt.

Kedar lächelte leicht amüsiert und ebenfalls verwundert.
>> Dasselbe würde ich dich auch gerne fragen, Lentelchen. <<

Lenta schüttelte amüsiert den Kopf.

>> Ich wohne und arbeite hier, Kedar.
Die Herberge gehört meinem Vater. <<
erklärte sie kurz.

>> Ah. <<

Kedar sah sich kurz um und erblickte einen imponierenden Mann mit strengen
Zügen und der muskulösen Statur eines Schmiedes hinter dem Tresen, der gerade
die Gläser trocknete.

Sein Blick war auf die Ecke gerichtet, in der Kedar und Lenta saßen.
Ernstgemeinte Warnungen waren in seinen Augen zu lesen, als er Kedar
mit seinen harten, grauen Augen anstarrte.

Dann wandte er sich um und inspizierte den Rest der Taverne.

Lenta lächelte.
>> Ah, mach dir nichts drauß.
Er ist immer so, wenn ich länger als drei Sekunden mit einem männlichen Wesen
rede. Eben ganz der überbeschützerische Vater. <<
erkklärte sie mit einem Schulterzucken.

Kedar lachte.
>> Ich wusste ja garnicht, dass du so behütet wirst hier!
Bei deinem Papi kriegt man ja Angst um seine Knochen. <<

Lenta grinste.
>> Ja, er spielt gerne mit seinen Muskeln. <<
witzelte sie.

>> Aber nun zu dir.
Was treibt dich mitten in der Nacht hierher? <<
fragte sie neugierig.

Kedar zuckte mit der Schulter.
>> Schwer zu sagen.
Ich schätze, ich bin einfach nur dem Ruf von gutem Bier gefolgt. <<
meinte er schmunzelnd.

Lenta runzelte die Stirn.
>> Du siehst aber nicht aus wie nach gutem, alten Bier. <<


Kedar musterte sie kurz.
>> Analysierst du deinen Gegenüber immer so genau? <<

Nun war es an Lenta mit der Schulter zu zucken.
>> Schwer zu sagen. Ich schätze, ich bin einfach sensibler gegenüber
kleineren Details in deiner Körpersprache.
Du siehst nach einem Spaziergang im feurigen Viertel aus. <<
bemerkte sie mit einem Grinsen.

Kedar strich sich durchs Haar, das etwas durcheinander war.
>> Ein paar Getränke mehr und ich sehe also aus wie ein perverser Viertelrammler? <<
fragte er amüsiert.

Lenta wurde bei seiner Wortwahl leicht rot, grinste aber dann wieder und schüttelte
den Kopf.
>> Hüte dich vor den Getränken im roten Viertel, mein Guter.
Die haben manchmal mehr in sich als in ihrer Beschreibung steht. <<

>> Klingt aufregend. <<
schnurrte Kedar verschwörerisch.

Lenta rollte gespielt angenervt mit den Augen und lehnte sich in den Sitz zurück.

>> Und trifft man dich auch mal im feurigen Viertel an, Lentalein?
Oder entstehen deine aufrichtigen Ratschläge aus dem Nichts? <<
stocherte Kedar etwas weiter.

Er konnte sich Lenta mit ihren weiten Kleidern und dem manchmal unschuldigen
Verhalten schlecht in einer solchen Gegend vorstellen. Obwohl die Mischung
interessant wäre.

Lenta verschränkte die Arme und sank etwas in den Sitz.
>> Ist nicht meine Gesellschaft da drüben. <<
meinte sie lediglich dazu.

Kedar hob eine Augenbraue.
>> Was ist das denn für eine Gesellschaft, Lenta? <<
hakte er wieder nach.

Lenta verzog das Gesicht.
Er wollte sie wirklich fertigmachen.

>> Na, diese oberflächlichen, hemmungslosen Leute. <<
versuchte sie mit einigem Handgewedel zu erklären.

Kedar lächelte amüsiert.
Das war ja fast schon putzig, wie sie versuchte, um das Thema von
exzessivem Konsum von Alkohol und anderen Drogen, hemmungslosem
Sex und wilden Partys umherzureden.

>> Achso. Interessant.
Und was macht deinesgleichen so? <<

Lenta zuckte mit der Schulter.
>> Ich weiß nicht so recht. Musik spielen, tanzen, singen, draußen
sein, arbeiten. <<

>> Und ihr habt nicht gerne etwas mit der "anderen Gesellschaft" zu tun.
Trifft man deine neue Freundin etwa auch hier an? So sieht sie nämlich
nicht ganz aus. <<
bemerkte Kedar mit einem intensiven Blick.

Lenta sah ihn verwirrt an.
Sie konnte seiner Personenbeschreibung wohl nicht ganz folgen.
>> Meine neue Freundin? <<

>> Die dich gerne auf öffentliche Toiletten schleppt.
Glattes, blondes Haar, strahlend grüne Augen, heißer Körper,
gut betonende, moderne Kleidung? <<
hakte er weiter nach.

Bei Lenta ging ein Licht an.
>> Achso! Du meinst Calina. <<

Kedar speicherte sich den Namen im Langzeitgedächtnis ab.
Calina also. Schöner Name. Bestimmt steht sie darauf, wenn ich ihn in ihr Ohr schnurre.

Er schüttelte kurz den Kopf.
Zu viel Bier und anderen Alkohol an einem Abend.

>> Wir sind keine Freunde. Nur zufällige Bekannte. <<
winkte Lenta ab.

>> Keine Freunde?
Ihr scheint aber eine intensive Beziehung zu pflegen.
Vergewaltigt sie dich etwa regelmäßig in den öffentlichen Toilette?
Bist du ihr Spielzeug? Das wäre ja sowas von heiß. <<
freute Kedar sich wie ein kleines Kind und saß sofort gerade in dem Sitz.

Lenta stieg die Röte völlig ins Gesicht.
Sie bekam bei dem Toilettenpart sogar einen Hustenanfall.
>> Nein! <<
dementierte sie seine neu aufkeimende Idee mit etwas panischer Stimme.

>> Du bist echt pervers, Kedar. <<
grummelte sie immernoch sehr verlegen.

Kedar lächelte auf seine charmante Art und Weise.
>> Das ist ein abwechslungsreicher Teil meiner Persönlichkeit, Süße.
Dir ist nie langweiig, wenn du pervers bist.
Das solltest du auch versuchen.
Also: Bei eurem nächsten Toilettentreffen könnt ihr mich ruhig dazuholen. <<

Er zwinkerte vielsagend, was Lenta wieder verlegen machte.

Sie hüstelte kurz und blickte an die Decke.
>> Wo ist eigentlich Ganymed? <<
änderte sie dann das Thema.

Kedar zuckte mit der Schulter.
>> Ich habe keine Ahnung.
Er hat sich wahrscheinlich an einige Mädchen der "anderen
Gesellschaft" geheftet. <<
vermutete er.

Lenta schüttelte den Kopf.
>> Ihr seid wirklich seltsam.
Irgendwie wirkt ihr manchmal wie ausgehungerte Tiere auf mich, wenn
ihr irgendwelche Mädchen seht. <<
stichelte sie grinsend, nachdem sie ihre Fassung wieder hatte.

Kedar lachete.
Wenn du wüsstest, wie nah du an der Wahrheit bist.

>> So schlimm?
Nein, es ist eben ganz toll für zwei Kerle, die schon lange kein weibliches Wesen
mehr gesehen haben, plötzlich so viele Rundungen und helle Stimmen auf einmal zu sehen. <<

Lenta musste unweigerlich wieder den Kopf schütteln.
Diese Zwei waren wirklich verwunderlich.

>> Sag mal, Lenta.
Was muss ich alles besorgen, um eine Bleibe in der Schule zu kriegen? <<
fragte er sie mit etwas mehr Ernst.

Lenta sah ihn überrascht an.
>> Du bist noch nicht in der Schule angemeldet?
Wie seid ihr dann..?
Ach, egal.
Naja, du musst dich eigentlich im Sekretariat melden und ihnen deine Situation
erklären, wenn du keine Papiere hast.
Was du anscheinend nicht hast. <<
bemerkte sie nebenbei.

Kedar grinste.
>> Du schlaues Mädchen.
Gut, dann werden wir das machen.

Lenta? <<

>> Ja? <<

>> Kann ich hier für heute und morgen eine Bleibe bekommen?
Ganymed vielleicht auch, wenn er denn irgendwann die Betten der Mädchen
verlässt? <<
fragte er flehentlich und sah sie mit so glasigen Augen an, das Lenta
die Mundwinkel verzog.

>> Hmm, ich weiß nicht, wie voll es gerade ist.
Ich kann meinen Vater ja kurz fragen. <<

>> Du bist ein Schatz, Lenta. <<
meinte er aufrichtig, während sie amüsiert aufstand und zu ihrem Vater ging.

Er sah, dass sie sich kurz unterhielten.

Lentas Vater schien nicht begeistert zu sein und schien Lenta eine kurze
Belehrung in seiner tief dröhnenden Stimme zu geben.

Lenta nickte mit einem zauberhaften Lächeln und gab ihrem Vater einen Kuss auf die Wange. Dann kam sie freudestrahlend zu Kedar.
>> Ihr bekommt ein Zimmer für zwei Nächte. <<
meinte sie lächelnd.

Kedar stand erfreut auf.
>> Danke, Lenta. Ich könnte dich abknutschen dafür! <<

Lenta lachte.
>> Lass es lieber, wenn dir deine Knochen etwas wert sind. <<
witzelte sie.

Kedar umarmte sie so fest, dass sie kaum Luft bekam.
Dann ließ er sie etwas keuchend wieder los.

>> Du bist ja wirklich so zierlich wie du aussiehst.
Aber unterm Kleid ist doch mehr als man denkt. <<
meinte er zwinkernd.

Lenta errötete kurz und drehte sich dann auf den Fersen um.
>> Ich, öhm, zeige dir jetzt einfach das Zimmer. <<
schlug sie dann vor.

Doch ihr riesiger Bär von Vater stellte sich ihnen in den Weg.

Er sah Kedar mit seinen kalten Augen an.
Sein Blick lag drohend über ihm.

>> Könnt ihr bezahlen? <<

Kedar überlegte kurz.
>> Viel habe ich nichtmehr, aber ich kann euch starke Arme anbieten. <<
schlug er stattdessen vor. Mit diesem Mann wollte er es sich nicht zu schnell
verspielen.

Lentas Vater überlegte kurz.
>> Du wirst einiges an Kraft aufbringen müssen, um damit aufzukommen, junger Mann. << meinte er ernst.

>> Das schaffe ich. <<

Kedar blickte ihn entschlossen an.

Die beiden Männer starrten sich kurz so intensiv an, das Lenta zwischen ihnen hin und her sah und sich fragte, was gerade passierte.

Doch dann nickte ihr Vater.
>> Gut, dann haben wir eine Vereinbarung. <<

>> Super. Dann geh ich ihm sein Zimmer zeigen. <<
meinte Lenta lächelnd und wollte weitergehen, doch ihr Vater schob einen
Arm vor sie und drückte sie zur Seite.

>> Nein. Ich zeige ihm das Zimmer. <<
grollte er.

Lenta nickte und verdrehte kurz in einer liebevollen Art die Augen.
Dann läcelte sie Kedar kurz zu und ging an den Tresen.

>> Gute Nacht! <<

Kedar erwiderte ihren Gruß und folgte Lentas Vater.

Er wurde nicht von ihm angegriffen, sodass er sich am Ende entspannt auf das
Bett werfen konnte.

>> Gany, du kleiner Schlaumeier. Du darfst grad wahrscheinlich Estarya von innen
begutachten. <<
murmelte er mit einem neidvollen Grinsen und schlief dann ein.

Wilde Träume von Exzessen in Estaryas feurigem Viertel folgten.
Teils sogar mit einer gewissen Toilettensitzung und zwei jungen Damen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 18:29

>> Wie kannst du einfach so mit einer Person schlafen, die du nicht kennst?! <<

Lenta stampfte wütend und irritiert durch den Schnee.

Der Wind war scharf und machte Lenta durch seine Kraft Mühe, gerade zu gehen.

Kedar stapfte, durch seinen starken Körper vom Wind unberührt, hinter
ihr her, die Hände in den Jackentaschen und ein animalisches, freches Grinsen
auf dem Gesicht.

>> Sie war heiß und ich auch.
Und es ist sooo kalt draußen! <<

Nachdem Lenta und Calina in unangenehmer und angenervter Stille nach Kedar und Rekia
gesucht hatten, hatte es sich beim Öffnen einer Tür herausgestellt,
dass die beiden sehr erwachsenen Spaß in der Abstellkammer gehabt hatten.

Lenta war geschockt gewesen und machte Kedar nun schon seit einer Stunde die
Hölle heiß deswegen.

Zwischen einigen Vorwürfen hatte sie Kedar dazu gezwungen, sich zu ergeben und mitzukommen und hatte unterwegs Ganymed eingesammelt, den wiederum
Kedar mit mehr Macht mitziehen musste.


Nun waren alle Drei auf dem Weg zu der großen Herberge,
welche seit Neustem nun auch Kedars und Ganymeds Zuhause war.


>> Ihr solltet nicht so viel mit ihnen zu tun haben. <<
meinte Lenta nun in normalem Gesprächston.

Sie hatte die ganze Zeit wegen des lauten und tosenden Windes Rufen müssen.

(Sie wusste ja nicht, dass Ganymed und Kedar sie dank ihrer wölfischen Gene
selbst dann, wenn sie geflüstert hätte, sehr gut hören konnten.)

>> Sie werden euch verderben und weh tun. <<
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 18:48

Ganymed ignorierte diesen letzten Satz jedoch (wie auch den größten
Teil der Strafpredigt) und wandte sich stattdessen an Kedar.

"Und, wie war's?", fragte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 18:51

Lenta verdrehte die Augen und ging wortlos weiter.


Kedar grinste.

>> Verdammt wild.

Sie war wie ein Dämon, der mich verschlingen wollte.

Haha, du weißt bestimmt, welchen Teil sie tatsächlich verschlungen hat! <<
meinte er erfreut und schelmisch.


Lenta seufzte verzweifelt.
War es so eine gute Idee gewesen, zwei ausgewachsene und anscheinend
sehr durchtriebene Kerle in ihr Zuhause zu lassen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 19:11

"War viel Überzeugungskraft nötig oder musstest du nur
den Oberkörper freimachen?"

Ganymed fand Gefallen daran, Kedar beim Erzählen von
seiner Eroberung zuzuhören.
Er fragte sich, wie er Lyra für sich gewinnen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 21:13

Kedar liebte es anscheinend, zu erzählen.

Er machte viele unterstreichende Handbewegungen.

Dieses Mal hob er die Schultern und streckte die Hände etwas
gen Himmel.

>> Nein, überhaupt nicht!

Es hat mich selbst, ja wortwörtlich!, geschockt!

Sie kam einfach zu mir rüber, hat mir zugeschnurrt, dass ich ihr
aufgefallen bin und sie mich haben will.

Ich habe ja nicht Nein gesagt!
Du weißt, wie das bei uns ist. <<
meinte er mit einem Zwinkern.

Er wollte ja nicht zu offen sein, da sie sonst Gefahr liefen, dass
Lenta in diesem ungünstigen Moment von ihrem wahren Wesen erfuhr.

>> Und schwupps!

Ich muss ehrlich sagen, dass sie eher dabei war, MICH zu verführen
als andersrum.

Aber ich denke mal, meine sexy Ausstrahlung hat sie dazu animiert. <<
schnurrte er nun scherzhaft.

Lenta schürzte die Lippen und tat so, als würde sie nicht zuhören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 21:27

Ganymed lachte.

"Glück gehabt, würde ich da mal sagen", grinste er.
"Sie hatte wirklich große...Augen", beendete er den
Satz mit einem amüsierten Blick zu Lenta.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 21:35

Lenta runzelte verwirrt die Stirn.

Große Augen?
Das verstand sie nicht...


Kedar lachte und wedelte mit den Händen an seinen Ohren.

Es sah aus als hätte er große Lauscher.

>> Ja, ich hatte einfach einen entzückend großen...
Gehörgang! <<

Lenta schob sich die Kaputze runter.

Hörte sie schlecht?
Vielleicht hatte die Kaputze das Wort einfach verzehrt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 21:37

"Ach, Lenta, was ist denn?", fragte Ganymed sie ganz unschuldig.
"Ist alles in Ordnung?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 21:39

Lenta sah ihn etwas durch den Wind an.


>> Eh, ich... ja ja, alles in Ordnung. <<
meinte sie und versuchte es mit einem breiten,
eher desorientierten Lächeln.

Kedar grinste schelmisch.


>> Lenta, wie sieht es eigentlich Bordtanke aus? <<

Lenta runzelte die Stirn und sah ihn verzweifelt an.

>> Ich glaube, ich habe dich nicht richtig verstanden.
Irgendwie dringen eure Worte nicht ganz zu mir durch. <<
meinte sie irritiert.


Kedar freute sich insgeheim einen .. Kaktus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 21:42

Ganymed runzelte die Stirn.

"Das ist wirklich ein großes Problem, das du da hast. Vielleicht
solltest du zum Philharmoniker?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 21:51

Kedar hatte Mühe, sich vom Lachen abzuhalten.


Lenta sah Ganymed an als würde sie einen Geist sehen.

>> Eh... <<

Etwas erschlagen drehte sie sich um und stackste weiter.

>> W-wir gehen! <<

>> Ja, klar, Blut solltest dir das mit dem Mechatroniker aber überleben! <<
rief Kedar ihr nach.

Lenta beschleunigte ihren Schritt sogar verzweifelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 21:59

"Ja, solche Po-Klemmen können Hämorrhoiden Folgen nach sich zielen!"

Ganymed folgte Lenta im gleichen Tempo.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 22:01

Kedar verkrampfte sich leicht und ging deshalb langsam.

Lautloses Lachen musste koordiniert werden!


>> Was für Klemmen und Klempner? <<
meinte Lenta verzweifelt.


Wie gut, dass das Gasthaus schon in Sicht war!

Die zwei verwirrten sie völlig!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 22:04

"Wie meinst du das - Kappen und Kleptomanen? Wir rädern hier ein
ernsthaftes Ekzem!"

Ganymed schüttelte ernsthaft den Kopf, um nun nicht loszuprusten.

"Manchmal bist du wirklich ein Ministerium."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 22:12

Lenta hob verzweifelt die Hände.

>> Was?
Ich ... da skann doch echt nicht wahr sein!! <<


>> Friss es aber. <<
meinte Kedar grinsend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mi 20 Aug 2014 - 22:15

"Glaub es Flug. Bist du dir Fichte, dass alles in Ohrwurm ist?
Willst du nicht doch ins Leichenhaus?"

Ganymed musterte sie besorgt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   So 24 Aug 2014 - 19:44

Lenta sah ihn entgeistert an.

Leichenhaus


>> N-nein! Ich bin sehr müde und...
ah, wir sind da!

Großartig!! <<

Lenta strich sich nervös lächelnd durch das Haar und eilte so schnell wie möglich
in das Gasthaus.


Kedar kam neben Ganymed an.

>> Lustig, wie leicht sie sich reinlegen lässt.

Ich denke, wir drei werden noch eine Menge Spaß haben hier. <<
meinte er mit einem vorfreudigen Grinsen.


>> Aber jetzt erzähl mal.. <<

Er legte Ganymed kumpelhaft einen Arm um die Schulter.

>> Wie läuft es mit deiner Eisprinzessin? <<
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   So 24 Aug 2014 - 20:55

Ein verträumtes Lächeln trat auf Ganymeds Gesicht.

"Sie ist toll, nicht wahr? So schön...so...wundervoll...
Wir haben uns unterhalten!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   So 24 Aug 2014 - 21:15

Kedar beobachtete Ganymed.

Sein Grinsen wurde zu einem sanften Lächeln.

Du bist wirklich in sie verliebt.

Und er hatte gedacht, Ganymed sei nur hinter einem guten
Akt. Doch, dass sein neugefundener Freund sich wirklich verliebt hatte...

Das war schön.

>> Worüber habt ihr gesprochen? <<
fragte er interessiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   So 24 Aug 2014 - 21:16

"Über sie. Über ihre Familie. Eigentlich über alles."

Ganymed lächelte weiterhin selig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   So 24 Aug 2014 - 21:42

>> Und lief da etwas? <<
fragte Ganymed grinsend und sah ihn interessiert an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mo 25 Aug 2014 - 18:36

"Ich habe die Chemie zwischen uns gefühlt",
bestätigte Ganymed das...nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mo 25 Aug 2014 - 20:32

Kedar klopfte ihm ermutigend auf die Schulter.

>> Das ist schon einmal ein gutes Zeichen.

Dann sollte es bald dazu kommen, dass sie dir beim
Entspannen helfen wird. <<
tröstete er ihn.


Es war wirklich mies, mit diesem Drang auszuharren.

Kedar war im Augenblick rund um glücklich.
Er wünschte Ganymed denselben Zustand.

Das machte es einfacher, menschlich zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mo 25 Aug 2014 - 20:46

Beinahe enthusiastisch blickte Ganymed zu ihm auf.

"Meinst du wirklich?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mo 25 Aug 2014 - 21:25

>> Klar!

Wenn du ein bisschen mit deiner wölfischen Natur spielst, aber
OHNE dich in einen Werwolf zu verwandeln,
dann wird sie dir irgendwann nicht mehr widerstehen können. <<
meinte Kedar zuversichtlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mo 25 Aug 2014 - 21:28

Ganymed grinste breit.

"Danke für den Tipp. Hast du da schon Erfahrung?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mo 25 Aug 2014 - 21:41

Kedar beugte sich zu ihm rüber.

>> So viel Erfahrung habe ich garnicht.

Aber bei meiner zweiten Freundin hat das geklappt.

Ich hatte bis jetzt nur zwei Freundinnen.
Mit zwei weiteren hatte ich einfach so Geschlechtsverkehr. <<
gestand er ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Veslya
Schnellster Schreiber
Schnellster Schreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 22006
Anmeldedatum : 14.01.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Die Felder   Mo 25 Aug 2014 - 21:42

Ganymed nickte.

"Klingt gut, werd ich versuchen!
Danke", meinte er und klopfte Kedar auf die Schulter.
"Du bist ein echt toller Typ!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://voissurtonchemin.forumieren.com
Amira
Romanschreiberin
Romanschreiberin
avatar

Anzahl der Beiträge : 60447
Anmeldedatum : 23.12.09
Alter : 23

BeitragThema: Re: Die Felder   Mo 25 Aug 2014 - 22:15

Kedar lachte.

>> Danke!

Ich hoffe, es wird bei dir klappen. <<

Lenta stand an der Tür. Irritiert.

>> Wollt ihr... draußen schlafen? <<
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://iunctisodales.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Felder   

Nach oben Nach unten
 
Die Felder
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Iuncti Sodales :: Tag 16-
Gehe zu: